"Taxi fahren - aber Sicher!" - Dritte Auflage der BZP-Sicherheitsbroschüre erschienen! Das 60-seitige, umfassende Heft mit den Themen Überfall-, Verkehrs- und Arbeitssicherheit ist weiter kostenlos bei den BZP-Mitgliedsorganisationen erhältlich!

Im Rahmen der Europäischen Taximesse in Köln im November 2008 wurde auch die Sicherheitsbroschüre "Taxi fahren - aber Sicher!" des Taxi-Bundesverbandes neu aufgelegt. Die zuvor auf der Leipziger „Auto Mobil International" 2006 präsentierte Neuauflage war aufgrund großer Resonanz wieder vergriffen. Der 1995 erstmals erschienene Band 3 der BZP-Schriftenreihe war in der zweiten Auflage nicht nur bei der Thematik der Überfallsicherheit vollkommen überarbeitet, sondern auch um die Bereiche Verkehrs- und Arbeitssicherheit erweitert worden.

Der Schwerpunkt des 60-seitigen Heftes liegt weiter in der Behandlung der Überfallsicherheit. Raubüberfälle auf Taxifahrerinnen und -fahrer gehören nämlich weiterhin zur traurigen Tagesordnung, so wurden allein 1985 bis 2007 80 Kolleginnen und Kollegen bei der Berufsausübung ermordet. Die Broschüre "Taxi fahren - aber Sicher!" ist deshalb auch nur ein Aspekt der vielschichtigen Bemühungen des BZP und seiner Fachausschüsse zur Verbesserung der Sicherheitslage. In dem Kapitel zur Überfallsicherheit werden neben Überfallmotiven u.a. Täterprofile, Anreizverminderung, passive Vorbeugung und die Problematik einer Bewaffnung behandelt. Neben einem Blick über den "Großen Teich" in die USA wird auch ein von dort stammendes Sicherheitsalphabet vorgestellt, das auch in Mitteleuropa uneingeschränkt gültig ist.

Bei aller verständlichen Wut und Trauer über Taxifahrer als Opfer von Gewaltverbrechen wird aber häufig übersehen, dass die größte Gefahr einer schweren Verletzung oder noch größeren Unheils für den Droschkenfahrer im Straßenverkehr liegt. Während zwischen 1989 und 2005 67 Todesfälle auf das Konto von Überfällen gingen, starben 259 Kolleginnen und Kollegen bei Verkehrsunfällen, praktisch 80 % aller Todesopfer im Gewerbe! Auch nach neueren Zahlen der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen (BGF) beträgt der Anteil der Überfälle von 1991 bis 2005 „lediglich" 6,9 % aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle im Taxi- und Mietwagengewerbe, während knapp die Hälfte Verkehrsunfälle sind. Die Broschüre befasst sich deshalb auch ausführlich mit den Themen Verkehrssicherheit und Arbeitssicherheit.

Während im Bereich Verkehrssicherheit Kindersicherung, Ladungssicherung und neben einem Plädoyer zur Nutzung der Sicherheitsgurte das richtige Verhalten bei Unfällen behandelt, widmet sich das Kapitel Arbeitssicherheit dem Arbeitsplatz Auto - Klima, Sicht - und der richtigen Kleidung und Ernährung.

Zum „Reinschnuppern": Auszug aus der Sicherheitsbroschüre (pdf)

Das in 10.000 Exemplaren aufgelegte Werk wurde vom „BZP-Arbeitskreis Sicherheitsbroschüre" im Frühjahr 2006 erarbeitet, auch an dieser Stelle den Herren Dieter Wender, Wolfgang Verbeek, Wolfgang Suhr und Hans-Gerd Gutendorf vielen Dank! Auch der BGF danken wir für wertvolle Hinweise und Daten. Die Tatsache, dass bereits im Herbst 2008 eine Neuauflage angezeigt war, bestätigt das große Informationsbedürfnis bei diesem lebenswichtigen Thema.

Besonders freuen wir uns aber, dass wir die Broschüre dem Gewerbe dank der Unterstützung von Mercedes-Benz, Volkswagen sowie der VDK/Signal Iduna Gruppe weiter KOSTENLOS über die BZP-Mitgliedsorganisationen zur Verfügung stellen können!

Wenden Sie sich also direkt an Ihren Landesverband oder Ihre BZP-Regionalorganisation oder direkt angeschlossene Zentrale, die Broschüren bereithalten.

Oder fordern Sie "Taxi fahren - aber Sicher!" direkt bei uns an. (Gegen Einsendung eines mit 1,00 € frankierten Rückumschlages erhalten Sie einmalig bis zu 3 Broschüren (Höchstbestellmenge) als Büchersendung, bitte an „BZP, Gerbermühlstraße 9, 60594 Frankfurt am Main" adressieren!)

(Meldung vom 02.12.2008, zuletzt überarbeitet am 02.03.2015)